Startseite | Religionspädagogik | Aufgabenkultur


Aufsätze und Rezensionen zur Aufgabenkultur von Dr. Bärbel Husmann

Foto von Themenschubladen

Aufsätze von Dr. Bärbel Husmann

  • Anforderungssituationen – ein Muss bei der Gestaltung von Lernaufgaben für religiöse Bildungsprozesse in der Schule?
    In: Differenz-Kompetenz. Religiöse Bildung in der Zeit. FS Bernhard Dressler. Hg. von Thomas Klie, Dietrich Korsch und Uta Wagner-Rau. Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2012, 245-256
  • Einheitliche Prüfungsanforderungen für das Abitur in Ev. Religionslehre. Zum Sinn und Zweck kompetenzorientierter bundeseinheitlicher Standards.
    In: Zeitschrift für Pädagogik und Theologie 60 (4/2008), (gemeinsam mit Rudolf Tammeus), 350-363
  • Spezifische Methoden für den Religionsunterricht?! Plädoyer für eine Unterscheidung,
    in: Entwurf 39 (2/2008), 6-8
  • Portfolios und Projektlernen – Zu den Möglichkeiten individueller Förderung im Religionsunterricht.
    In: Begabt für Religion. Religiöse Bildung und Begabungsförderung. Hg. von Gudrun Guttenberger und Bärbel Husmann. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2007, 146-156
  • Bewertung und Selbstbewertung mittels Portfolio.
    In: Schöneberger Hefte. Beiträge zur Religionspädagogik aus der EKHN (4/2007), 7
  • Kreative Arbeitsformen.
    In: Religionsunterricht in der Sekundarstufe II. Ein Kompendium. Hg. von Michael Wermke, Gottfried Adam und Martin Rothgangel. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2006, 383-397
  • Besondere Lernleistung im Rahmen eines Schülerwettbewerbs: Das Projekt Diakonie in Niedersachsen,
    in: Religionspädagogisches Studienzentrum der Ev. Kirche in Hessen und Nassau (Hg.): Abitur Religion. Aufgabenstellungen und methodische Hilfen für besondere Lernleistungen und Präsentationen. Schöneberger Impulse. Praxisideen Religion. Braunschweig 2007, 110-114]

 


Rezensionen von Dr. Bärbel Husmann

  • Religionsmethodik. Handbuch für die Sekundarstufe I und II (2007). Hg. von Ulrike Baumann.
    In: Loccumer Pelikan (4/2008), 196-197

Stand: 06/2020


Seiten im Bereich Religionspädagogik: